Fahrstühle

Des Amerikaners liebstes Kind in einem mehrstöckigen Gebäude, bei dem das Erdgeschoss als 1. Stock bezeichnet wird. Wann immer man in den USA die Wahl hat, Treppen zu steigen oder einen Aufzug zu nehmen und sei es für eine Etage, so gewinnt meist der Aufzug. Und das nicht nur, weil das Treppenhaus auf Grund der stark verwinkelten Form einen nicht zu vernachlässigenden Umweg gegenüber dem direkt am Eingang des Gebäude befindlichen Aufzug darstellt.

Bemerkenswert an diesen Aufzügen ist, dass der Druck auf die „Bitte Tür schließen und endlich losfahren“-Taste im Idealfall zu zwei Sekunden Wartezeit führt, im Worst-Case aber auch einfach gar nichts passiert. So gerade geschehen, als wir kurz unten an der Rezeption waren, um für nächste Woche ein paar Formalien zu klären.

Auf dem Rückweg nahmen wir – natürlich – den Aufzug und drückten wie gehabt den Knopf zum Schließen der Tür, welcher nicht reagierte. Erst, als wir den Aufzug nach einer halben Minute ungeduldigem Warten bereits wieder verlassen hatten, reagierte die Tür durch ein langsames Schließen. Dachten wir uns also „geht doch!“ und betraten den Aufzug wieder, um es erneut zu probieren.

Zwei amerikanische Gäste betraten den Aufzug. Wie bereits bei unserem ersten Versuch reagierte der Aufzug jedoch nicht und blieb mit geöffneter Tür im Erdgeschoss stehen. Statt aber abzuwarten, begann einer der Amerikaner, dem generischen Problemlösungsalgorithmus für Computerprobleme folgend, auf ALLEN möglichen Tasten wild umherzuhämmern, darunter auch die Spezialfunktionen „Notruf“ und „TechSupport“, in der Hoffnung die Umsetzung seines Reisewunsches dadurch zu beschleunigen. Auch eine weitere Ausführung dieser Problemlösung – es pfiepte inzwischen unerträglich im Dauerton – führte nicht wirklich weiter.

Also verließ man nach getaner Arbeit kurzerhand den Aufzug und strebte unter lautem Fluchen unter Nutzung der 7 Dirty Words gen Treppenhaus und die gewünschte Ziel-Etage.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Comments

Leave a Comment


You must be logged in to post a comment.